Vortrag 200 Jahre Chaussee Magdeburg-Mösershöhe

Donnerstag 13 Februar 2020
Beginn 19:00
Ort Versammlungsraum Gemeindehaus Schermen

Am Donnerstag, den 13. Februar 2020 hält Dr. Reinhard Ritter einen Vortrag zum

„200. Geburtstag  unserer Chaussee“

Vor genau 200 Jahren wurde der Abschnitt Magdeburg – Mösershöhe der preußischen Chaussee Magdeburg - Berlin dem Verkehr übergeben. 
Heute verläuft  die Bundesstraße 1 quer durch unsere Gemeinde Möser.

Der Vortrag informiert über Trassierung, Bau und wechselvolle Geschichte der Chaussee. Im Vortrag geht es um Fakten und Zusammenhänge zur Regionalgeschichte, um Bekanntes und Unbekanntes.

Wo?             Versammlungsraum im Gemeindehaus Schermen,
                     Schulstraße 3
Wann?         am Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 19 Uhr
Dauer:          etwa 2 Stunden (mit kurzer Pause) 

Der Eintritt ist kostenlos. Fotografieren ist nicht gestattet.

200 Jahre Chaussee Magdeburg – Berlin

Vor 200 Jahren wurde der Abschnitt Magdeburg – Mösershöhe der preußischen Chaussee Magdeburg - Berlin dem Verkehr übergeben. Bald darauf wurde die gesamte Strecke über Burg und Genthin fertig gestellt.

Damals, unmittelbar nach den Befreiungskriegen 1813 und der Übergabe der Festung Magdeburg 1814 war das ein großer Fortschritt:

Endlich waren die aus dem Mittelalter und noch davor stammenden Straßen aus Richtung Berlin nach Magdeburg durch eine moderne „Kunststraße“ abgelöst worden. Brücken und Dämme mußten zur Überwindung von Wasserhindernissen und Feuchtgebieten gebaut werden. Diese „Infrastrukturmaßnahme“ – wie wir heute sagen würden – führte bald zur Belebung von Wirtschaft und Verkehr auch in „Ostelbien“. Der gerade Verlauf – von Kirchturm zu Kirchturm – prägte auch das Landschaftsbild, siedelten sich doch in der Folgezeit viele an der Chaussee an. Ganze Dörfer – wie Neu- Gerwisch und Möser entstanden an der Chaussee oder wurden durch sie geprägt.
In den vergangenen 200 Jahren hat sich unsere Landschaft und auch unsere Chaussee verändert: erst Chaussee, dann Reichsstraße, Fernverkehrsstraße, heute Bundesstraße. Aber im wesentlichen ist die Trasse der damaligen Chaussee die gleiche geblieben.

Ein Leben ohne die heutige B1 ist für uns wohl unvorstellbar.

Der Vortrag von Dr. Reinhard Ritter am 13. Februar in Schermen informiert über die Vorgeschichte, die Trassierung, den Bau und die wechselvolle Geschichte der Chaussee. Auch die Chausseehäuser und Meilensteine werden erwähnt. Im Vortrag geht es im besten Sinne um Heimatkunde - um Fakten und Zusammenhänge zur Regionalgeschichte, um Bekanntes und Unbekanntes.



Monatsübersicht

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
7 8 9
14 15 16
22 23
1