1390 Euro für neue Bücher in der Schulbibliothek

Veröffentlicht am 19.10.2021, 19:36

Schäden begleichen und die Schadenverhütung belohnen: Die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) honorieren mit einer finanziellen Zuwendung, dass die bei der ÖSA versicherte Gemeinde Möser im vergangenen Jahr den Schadenaufwand geringhalten konnte. Den Scheck über 1.390 Euro nahm Bürgermeister Bernd Köppen von ÖSA-Agenturleiter Torsten Hirschmann und ÖSA-Gebietsleiter Danny Nitzsche entgegen.

Schäden an kommunalen Gebäuden entstehen durch Brände, Sturm und Leitungswasser, aber auch durch Einbruchdiebstahl. Die ÖSA schützt die bei ihr versicherten Kommunen vor den finanziellen Folgen. Außerdem hilft der Versicherer bei der Schadenverhütung, sagte Torsten Hirschmann: ,,Die Schadenprävention ist ein gemeinsames Anliegen von Versicherer und Kommune. So unterstützt die ÖSA zum Beispiel Investitionen zum Erwerb von Wärmebildkameras für die freiwilligen Feuerwehren oder von Einbruchmeldeanlagen für kommunale Einrichtungen. Das erfolgt im Sinne der Gemeinnützigkeit, die sich der öffentliche Versicherer schon bei der Gründung 1991 in die Satzung geschrieben hat."

Wie Gemeindebürgermeister Bernd Köppen bekannt gab, soll das Geld vorrangig für die Erweiterung des Bücherbestandes der Schulbibliothek genutzt werden.

Die von der ÖSA gezahlte Gewinnbeteiligung fließt in der Regel in kommunale soziale, kulturelle oder sportliche Projekte.

Zurück zur Artikelübersicht