5,2 Millionen Euro für Sekundarschule Möser

Veröffentlicht am 05.03.2013, 11:29

Unterricht in Containern

Neben Energieverbrauch und Brandschutz sollen auch die sanitären Anlagen saniert werden.  Auch die Einrichtung einer Hauswirtschaftsküche mit sieben Arbeitsplätzen ist vorgesehen. Nicht zu vergessen: Die beiden bestehenden Gebäudeteile der Ganztagsschule werden barrierefrei erschlossen und durch einen Neubau verbunden.
Im Untergeschoss dieses Gebäudes werden die Haustechnik, die Heizungsanlage für das gesamte Objekt und die Lüftungsanlage für Gebäude 1 eingebaut. Natürlich werden bei diesen Anlagen die modernsten Geräte und aktuellste Technik verwendet. Während der Bauphase, die etwa 20 Monate dauern soll, wird das Hauptgebäude der Schule komplett geräumt Der Unterricht findet in Containern statt. Die Ersatzräume werden auf dem Bolzplatz aufgestellt und nach der Sanierung wieder abgebaut.
Geplant ist auch der Bau einer Aula mit Speisenausgabe. Allerdings steht noch nicht fest, wann dies der Fall sein wird.
Neben den vielfältigen Sanierungsmaßnahmen ist besonders erwähnenswert: Der Kreis bestand darauf, dass eine Amokalarmanlage installiert wird (Bei Alarm ertönt ohrenbetäubender Lärm und die Polizei erhält ein Signal, worauf die Beamten ohne Zeitverzögerung losfahren). Damit reagieren die Verantwortlichen auf die Schulmassaker von Erfurt (2002) und Winnenden (2009).

Keine Kosten für die Gemeinde

Für die Sanierung sind insgesamt 5,2 Millionen Euro eingeplant. Davon stammen gut 3,2 Millionen Euro aus dem STARK III-Programm zur Förderung von Investitionen, zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Nutzung erneuerbarer Energien und zum Klimaschutz. Die restlichen zwei Millionen finanziert der Kreis, auf die Gemeinde kommen keine Kosten zu.
Übrigens: Während der Bauarbeiten verlässt im Sommer 2014 die 20. Schülergeneration mit einem Haupt- oder Realschulabschluss die Sekundarschule. Das 20-jährige Jubiläum soll natürlich würdig begangen werden. Deshalb wurde die Festwoche wegen der Bauarbeiten auf die Woche ab dem 29. September 2014 verschoben. Geplant ist eine offizielle Festwoche mit geladenen Gästen, Programm und Bewirtung. Außerdem sollen ein Schulsportfest sowie ein Freundschaftsspiel gegen eine Jugendmannschaft
des FC Magdeburg stattfinden.
Höhepunkt aber wird das große Schulfest am 2. Oktober 2014 mit vielen Attraktionen, Showacts, Spielen, Liveauftritten, einem Konzert und vielleicht sogar einem Feuerwerk sein. www.gemeinde-moeser.de und der Möserkurier werden in den nächsten Monaten immer wieder über den Fortschritt der Bauarbeiten und die Vorbereitungen zum Jubiläum berichten.

Zurück zur Artikelübersicht