90 Jahre - Körbelitzerin feiert Geburtstag

Veröffentlicht am 08.08.2015, 12:53

90 Jahre - Körbelitzerin feiert Geburtstag

Am 08.08.1925 ist Gertrud Küster geboren, nicht in Körbelitz, sondern in Oebisfelde. Dennoch fühlt sich das Geburtstagskind heute als Körbelitzerin, kann nicht mehr ohne den Kirchturm. Mit fünf Geschwistern wuchs Gertrud Küster auf, drei davon besuchten sie nun zu ihrem 90. Geburtstag. Die älteste kam mit 93 Jahren sogar noch aus Koblenz angereist. Familie verbindet. Beruflich gab es bei Gertrud Küster kein großes hin und her. Da war die Lehre als Gärtnerin und des tägliche Handwerk als Hausfrau, welchem sie 60 Jahre lang mit Leib und Seele nachging. 1954 zog die Liebe sie nach Körbelitz. Ihren Mann Herbert lernte sie während der gemeinsamen Lehrjahre kennen. 1952 heirateten die beiden, natürlich in der Körbelitzer Kirche. Ihren Mann liebt sie noch immer, wie sie verriet. Während er als Gärtnermeister tätig wurde, hatte sie mit Haus, Hof und Sohn Frank (59) alle Hände voll zutun. Das arbeiten bereitete ihr immer viel Freude. Noch bis 1990 bewirtschafteten die Küsters hinter ihrem Haus einen eigenen Gemüseacker. Ausgleich fanden sie bei Freunden, mit denen Herbert und Gertrud Küster viel Zeit verbrachten. Aus diesen Freundschaften entstanden Bande die noch heute greifen. Deshalb kam Ortsbürgermeister Eckhard Brandt, der die besten Glückwünsche der Gemeinde und der Ortschaft überbrachte, gleichzeitig auch als Patenjunge zu seiner Patentante. Obwohl Gertrud Küster nicht mehr so gut hört freute sie sich über den Besuch des Körbelitzer Chores, der ihr zu Ehren ein Ständchen brachte. Für die Zukunft wünscht sich die 90-jährige nur eines, noch lange in Körbelitz und in ihrem Haus wohnen zu können. 

Zurück zur Artikelübersicht