Anwohner feierten ihre Straße

Veröffentlicht am 26.09.2015, 08:51

Anwohner feierten ihre Straße

Die Tradition eines Straßenfestes ist in vielen Ortschaften unserer Einheitsgemeinde noch immer lebendig. Auch in der Ahornallee in Lostau feiert seit nunmehr 29 Jahren die Anwohnerschaft gemeinsam. In diesem Jahr trafen sich die rund 30 Familien, zu denen seit fünf Jahren auch die Anwohnerinnen und Anwohner der Straße „Am Denkmalplatz“ gehören, auf einem kleinen Erlebnisbauernhof. Neben einem großen Spielturm für die Kinder, den es sonst nur auf öffentlichen Spielplätzen gibt, waren Katzen, Enten und Hasen mit von der Partie. Natürlich gab es da eine Menge zu staunen für die kleinsten Gäste des Abends. Immerhin waren sie die ganz besonderen Gäste des Straßenfestes „Ahornallee Lostau“. Denn sie sind mittlerweile die Kinder der Kinder die 1986 zum ersten Mal gemeinsam spielten, während die Eltern einen gemütlichen Abend bei gutem Essen und kühlen Getränken verbachten. Auch 2015 war dies nicht anders. Die Gastgeber hatten alles vorbereit. Im geschlossenen Grill brutzelte, in Alufolie verpackt, leckeres vom Schwein, an den Stehtischen wurde sich angeregt über das neueste in der Straße und in der Ortschaft unterhalten und an den hübsch dekorierten Tischen unter dem Pavillon saßen jene, die einst mit der Tradition eines Straßenfestes begannen. So waren vier Generation vertreten. Vom 82-jährigen, bis zum 2-jährigen hatten alle ihren Spaß beim Straßenfest. Wer im nächsten Jahr die Nachbarn zu sich auf den Hof einladen wird, dass entschied sich im Laufe des Abends und bliebt bis zum nächsten Straßenfest, im September 2016 ein kleines Geheimnis unter den Anwohnerinnen und Anwohnern der beiden Straßen.

Daniel Dümeni sorgte am Grill für das leibliche Wohl

Zurück zur Artikelübersicht