Bundesministerin braucht Ihre Hilfe

Veröffentlicht am 27.07.2012, 15:42

Hier der komplette Wortlaut des Briefes an die Gemeinde:

Bundesweiter Aktionstag
„Voneinander lernen – füreinander da sein“ am 26. September 2012

Eine Initiative der „Aktion zusammen wachsen“

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der „Aktion zusammen wachsen – Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern“ unterstützen wir Patenschafts- und Mentoringprojekte für junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund.
Gemeinsam möchten wir mit dieser Aktion die vielen Bürgerinnen und Bürger in diesem Land stärken, die sich ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund engagieren und als Bildungspatinnen und -paten Großartiges leisten. Sie bieten Kindern und Jugendlichen Unterstützung bei ihrer persönlichen und schulischen Entwicklung sowie individuelle Begleitung und Orientierung im Übergang vom Kindergarten zur Schule und von der Schule in die Ausbildung. Das verdient unsere Anerkennung.
Mit dem bundesweiten Aktionstag am 26. September 2012 unter dem Motto
„Voneinander lernen – füreinander da sein!“
möchten wir die Vernetzungs- und Unterstützungsangebote der „Aktion zusammen wachsen“ einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und noch mehr Menschen für dieses wichtige Engagement gewinnen. Möglichst viele Projekte, Patinnen, Paten und Patenkinder sollen sich an diesem Tag der
Öffentlichkeit präsentieren und zeigen, wie sie und unsere Gesellschaft insgesamt von dieser weitgehend ehrenamtlichen Arbeit profitieren.
Wir bitten Sie, sich aktiv an diesem Aktionstag am 26. September 2012 zu beteiligen. Es würde uns freuen, wenn Sie auf den Aktionstag hinweisen und Patenschaftsprojekte und engagierte Akteure in Ihrem Wirkungskreis mobilisieren oder auch eigene Aktionen durchführen. Bei der Planung konkreter Schritte und bei Fragen rund um den Aktionstag steht Ihnen die Bundesservicestelle der „Aktion zusammen wachsen“ gerne zur Verfügung (Rufnummer: 0800/ 4402005, E-Mail: info@aktion-zusammen-wachsen.de).
Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen schon jetzt und freuen uns auf Ihre Beteiligung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kristina Schröder Bundesministerin
für Familie, Senioren Frauen und Jugend
Prof. Dr. Maria Böhmer
Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Zurück zur Artikelübersicht