Bürgermeister appelliert an Vernunft

Veröffentlicht am 19.03.2020, 12:51

Gemeindebürgermeister Bernd Köppen bittet die Einwohner der Gemeinde Möser eindringlich darum, soziale Kontakte so weit wie möglich einzuschränken. "Wenn sich Jugendliche zum Beispiel hinter dem Gemeindehaus in Lostau in großen Gruppen treffen, ist das eher kontraproduktiv", sagt er.

Zwar seien offiziell im Landkreis Jerichower Land mit Stand vom 19. März 13 Uhr nur drei Fälle von Corona-Erkrankungen bekannt, die Dunkelziffer sei jedoch vermutlich sehr viel höher. "Wenn nun jemand einfach weiter ganz normal alle sozialen Kontakte pflegt wie sonst, kann es eben sein, dass diese Person das Virus immer weiter verteilt und mehr Menschen ansteckt. Ich appelliere an die Vernunft der Bewohner der Gemeinde und bitte auch dringend alle Eltern, die Empfehlungen von Bundesregierung, Landesregierung und des Robert-Koch-Instituts ernst zu nehmen", so Köppen.

Die Antworten auf die häufig gestellten Fragen sind beim RKI nachzulesen.

Zurück zur Artikelübersicht