Es spukt im Park

Veröffentlicht am 02.10.2020, 10:10

Jetzt wird es gruselig im Burger Goethepark. Am Sonnabend, 24. Oktobe halten von 18 bis 22 Uhr schaurige Geister und Gestalten Einzug in den düsteren Stadtpark. Erleben Sie, entlang zahlreicher Orte im Park verschiedene Gruseldarbietungen, musikalische Höhepunkte und unheimliche Tanzkunst vom Tanzclub Vilando. Besucher, welche sich warm zappeln wollen, sind bei den Auftritten der siebenköpfigen Band „Cultus Ferox“ genau richtig. Mit Sackpfeif, Trommeln und Tanzweibern heizt die lauteste Unplugged-Mittelalterformation den Park ordentlich auf. Mystische Töne gibt es vom Multi-Instrumentalisten „Curt Ceunen“. Er spielt auf Handpan, Didgeridoo u.v.m. und verzaubert mit seinen Klängen.

Ebenso dabei ist „Chris Lunatis“. Sie präsentiert ihre schelmischen Folksongs aus alten Zeiten - rhythmisch und tanzbar. Am Stand des Förderverein Landesgartenschau Burg e.V. serviert die Hexe Ihren selbstgemachten Punsch. Für kleine Besucher gibt es eine altertümliche Geschichtenbühne mit unheimlichen Erzählungen, einen Axtwurf-Stand, Grusel-Jonglage und vieles mehr. Die Skater von Skate & Roll zeigen in gruseliger Kluft ihre besten Tricks. Kleine Grusel-Mitbringsel können die Besucher beim Knochenschnitzer, bei der Drachenmanufaktur oder am „Baba Jaga – Floral Design“ Stand erwerben.  Zum Abschluss gibt es eine Feuershow im Park. Bei gruseligen Gestalten stellen sich bei Jung und Alt die Nackenhaare auf. „Die Besucher erwartet ein gespenstisch-schönes und abwechslungsreiches Programm mit über 35 Akteuren, Künstlern und Musikern. Ich freue mich, dass wir auch in Zeiten von Corona diese tolle Veranstaltung anbieten können“, freut sich Maraike Schichold, Kulturmanagerin Stadt Burg.

Zu Burgs großer Freiluft-Halloween-Feier werden Kinder und Erwachsene gern auch in passender Verkleidung erwartet. So wird die Halloween-Atmosphäre perfekt! Im düsteren Goethepark sind 20 Kürbisse versteckt. Jeder Kürbis birgt eine Überraschung, welche in der Tourist-Information gegen Vorzeigen des gefundenen Kürbisses ausgehändigt wird.
Für wärmende Speisen sowie Getränke ist gesorgt. Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist nicht gestattet. Für den Auf- und Abbau ist der Goethepark am 24. Oktober ab 12:00 Uhr gesperrt. Es gelten die AGB der Stadt Burg für Veranstaltungen der Parks & Gärten.

Abstands- und Hygienebestimmungen
Der Einlass erfolgt in drei zeitlichen Etappen zwischen 17:00 und 18:00 Uhr. Bei auftretenden Warteschlangen ist das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen Pflicht. Die Veranstaltung ist ausschließlich über den Eingang am Bahnhofsvorplatz begehbar. Ausgänge befinden sich am Landratsamt sowie Bahnhofstraße. Die Abgabe von Corona-Datenerfassungsbögen zur eventuellen Rückverfolgung ist beim Einlass Pflicht.

Eintrittspreise und Dauerkarte
Veranstaltungskarten gibt es im Vorverkauf für 7,00 € (Erwachsene) und 4,00 € (Kinder/Jugendliche 7-17 Jahren sowie Ermäßigte) sowie Online über www.eventim.de. Restkarten gibt es am Eingang Bestimmungen begrenzt auf max. 999 Personen. Dauerkartenbesitzer benötigen für den kostenfreien Zutritt ebenso eine Zutrittsberechtigung. Diese erhalten Sie ebenso vorab in der Tourist-Information. Aus innerbetrieblichen Gründen ist die Tourist-Information derzeit zu verkürzten Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9 bis 12 Uhr & 13 bis 16 Uhr
Tourist-Information Burg
Bahnhofstraße 10, 39288 Burg
Internet: www.touristinfo-burg.de
E-Mail: info@touristinfo-burg.de
Telefon: 03921 - 636 92 90

Programm & Sponsoren
Das Programm mit Eintrittspreisen ist jetzt veröffentlicht unter www.touristinfo-burg.de. Zusammen mit den Sponsoren: Wohnungsbaugesellschaft Burg mbH, Burger Wohnungsbaugenossenschaft eG, Volksbank Jerichower Land eG, Sparkasse Jerichower Land sowie dem Werbepartner „WEITBLICK e.V“ (Kino Burg Theater) kann kurzfristig, auch in der wirtschaftlich angespannten Situation ein Kulturangebot dargeboten werden.

Zurück zur Artikelübersicht