Für jeden eine Sporttasche

Veröffentlicht am 19.03.2016, 12:18

Für jeden eine Sporttasche

<cdl> Anfang des Jahres veranstaltete der Radfahrerclub „All Heil“ Lostau von 1910 e.V. seine traditionelle Vereinsmeisterschaft. Hier überreicht das Lostauer Ortschaftsratsmitglied Nancy Wienke eine Spende in Höhe von 250 Euro an den Vereinsvorsitzenden Nicky Rogge. Das Geld, so Wienke damals, sollte der Förderung des Radpolo- und Radballnachwuchses dienen. Dieser Bitte ist Nicky Rogge nachgekommen und lud Wienke nun erneut ein, um ihr zu zeigen, was durch ihre Spende möglich wurde.
In zwei großen Kartons war verpackt, was Rogge von der Spende angeschafft hatte. Gemeinsam mit den Trainerinnen und Trainern packte er eine große, schwarze Sporttasche nach der anderen aus. Auf jeder prangt das Logo des Radfahrerclubs und die Initialen der Nachwuchsspielerinnen und -spieler. Immerhin fast 25 Taschen standen so auf dem Spielfeld. Die galt es nun zu verteilen. Die Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis 16 Jahren waren begeistert. Sie haben nun endlich nicht nur einheitliche Kleidung, sondern auch die passenden einheitlichen Sporttaschen, wenn es für sie zu den Turnieren und Ligaspielen geht.

Ein deutliches Zeichen der Professionalisierung, die ohne Wienke nur schwer für den kleinen Nischensport zu stemmen gewesen wäre. Das weiß auch der Vereinsvorsitzende Nicky Rogge, der sich dankbar zeigte, für so viel Engagement. Wienke hingegen sah ihre Spende als Beitrag, den traditionellen Hallenradsport in ihrem Ort zukunftsfähig zu halten, gerade weil Lostau die einzige Ortschaft im Landkreis ist, in dem ein Verein zuhause ist, der aktiv Radball und Radpolo spielt. Um das derzeitige Bundesliganiveau zu halten, bedarf es Nachwuchs, diesen zu fördern hält Wienke deshalb nicht nur für eine Selbstverständlichkeit, sondern auch für eine nicht festgeschriebene Pflicht. Umso mehr freut sie sich, dass es immer noch ehemals aktive Radpolospielerinnen und -spieler gibt, die sich als Trainer mit dem Nachwuchs beschäftigen und die Tricks zeigen, die sie in jahrelanger, aktiver Tätigkeit in diesem Sport gesammelt haben. Als Dankeschön brachte Wienke deshalb für die Trainerinnen und Trainer einen kleinen, farbenfrohen Frühlingsgruß mit. Aber auch der Verein bedankte sich beim Ortschaftsratsmitglied und überreichte einen Blumenstrauß, während die Mädchen und Jungen schon dabei waren, ihre neuen Sporttaschen zu packen.

Zurück zur Artikelübersicht