Gemeinde-Feuerwehr bekommt Hubrettungsfahrzeug

Veröffentlicht am 22.12.2020, 12:57

Wenige Tage vor Weihnachten wurde der Gemeindeverwaltung der Zuwendungsvertrag zur Beschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges (DLAK 23/12) zugestellt. Die Beschaffung des Fahrzeugs erfolgt zentral über die zentrale Vergabestelle des Landes und ist für das Kalenderjahr 2022 vorgesehen.

Der Vertrag verankert einen Förderfestbetrag von 270.000 Euro. Die bauliche Ausführung des Einsatzfahrzeuges wird einheitlich vorgegeben. Für die Festlegung des Umfangs der feuerwehrtechnischen Zuladung ist die Gemeinde verantwortlich.

Gemeindebürgermeister Bernd Köppen hat den Zuwendungsvertrag unterzeichnet und zurückgesendet.

Zurück zur Artikelübersicht