Gute Arbeit bescheinigt

Veröffentlicht am 07.10.2016, 12:25

Gute Arbeit bescheinigt

<cdl> Nach Auswertung einer Befragung auf Grundlage des Qualitätsmanagements wurde der Kindertagesstätte „MS Piratenclub“ Möser/Schermen eine gute Arbeit durch die befragten Eltern bescheinigt.
Neun Tage lief die Befragung, bei der die Eltern einen zweiteiligen Fragebogen erhielten. Dieser Fragebogen wurde nicht nur durch die Mitarbeiter*innen persönlich ausgehändigt sondern umfasste auch die Module „Fragen über das gesamte Haus“ und „Fragen zur Tagesgestaltung auf dem Oberdeck der MS Piratenclub“.
Im Befragungszeitraum, der für das Kita-Jahr 2015/2016 einen qualitativen Überblick über die Arbeit in der Einrichtung ermöglichen sollte, wurden vom Europäischen Bildungswerk (EGB), das Träger der Einrichtung ist, 173 Kinder betreut. 163 Fragebögen konnten die Mitarbeiter*innen aushändigen. 83 wurden ausgefüllt von den Eltern zurückgegeben. Damit haben etwas mehr als die Hälfte aller Eltern an der Befragung teilgenommen

Bei der Auswertung stellten die Verantwortlichen eine überaus positive Resonanz auf die Arbeit in der Kindertageseinrichtung fest. 13 Mal wurden die individuelle Berücksichtigung der Bedürfnisse von Kindern und der liebevolle Umgang mit den Familien positiv in der Rubrik Kommentare erwähnt. Elf Mal wurde von den Eltern bescheinigt, dass es sich bei der „MS Piratenclub“ um eine tolle Einrichtung mit tollem Außengelände und einer ebenso tollen Gestaltung der Funktion und Gruppenräume handelt. Weitere Kommentare bezogen sich positiv auf das pädagogische Fachpersonal, die konzeptionelle Ausrichtung, den Morgenkreis, die Vollverpflegung oder die Flexibilität der Mitarbeiter*innen.
Natürlich gab es auch Verbesserungsvorschläge, Anregungen und Wünsche.
Diese bezogen sich auf die Nutzung des Bewegungsraumes, die Übersichtlichkeit bereitgestellter Informationen oder den Wunsch mehr Lieder und Gedichte zu vermitteln.
Das Leitungsteam, bestehend aus Ulricke Schulze und Doreen Michler, zeigte sich nach der Auswertung zufrieden und sah den Kurs des „EGB“ bestätigt. Die gewünschten Verbesserungsvorschläge sollen nun im Team beraten werden und dann, soweit möglich, Eingang in die tägliche Arbeit mit den Kindern finden.
Die Gemeindeverwaltung zeigt sich angesichts der positiven Ergebnisse erfreut, dass die Freien Träger ihrer Aufgaben gerecht werden!

Zurück zur Artikelübersicht