Hochwasser, Donnerstag, 13. Juni 2013

Veröffentlicht am 13.06.2013, 14:00

+++ Nach der Flut ist vor dem Aufräumen! Lostau fängt so langsam mit den Aufräumarbeiten an und bittet freiwillge Helferinnen und Helfer zum Nettoparkplatz zu kommen. Es sollen Sandsäcke entleert und andere Arbeiten ausgeführt werden. Wäre toll, wenn jemand Zeit hat.+++

+++ Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer besuchte heute Lostau und die L 52 um die Hochwasserschäden zu besichtigen. Von B ürgermeister Bernd Köppen ließ sich der Minister ausführlich die entstandenen Schäden durch den Deichbruch am Sonntagabend schildern.

Im Gespräch mit dem Minister forderte Landrat Lothar Finzelberg, dass die potentielle Retentionsfläche Bucher Brack genutzt wird. Das Bucher Brack bietet eine Möglichkeit, ca. 100 Hektar als Retentionsfläche durch eine Deichrückverlegung der Elbe zu verschaffen. Der jetzige Deich hat eine für die Deichwache zu kontrollierende Strecke von 3 km, zukünftig wären es noch 600 Meter, die bei Hochwasser zu verteidigen sind. Interessant dabei: Die Antragsunterlagen für dieses Projekt liegen seit 2006 im Landesverwaltungsamt vor. +++

+++ Die durch das Hochwasser entstandenen beschädigten Möbel und Haushaltsgegenstände werden im Rahmen einer gesonderten Sperrmüllentsorgung im Landkreis Jerichower Land abgeholt. Wir werden Sie über die Vorgehensweise und die Termine informieren. +++
 

Zurück zur Artikelübersicht