Hochwasserschäden werden beseitigt

Veröffentlicht am 04.09.2015, 14:36

Hochwasserschäden werden beseitigt

Die Beseitigung der Hochwasserschäden in Lostau schreitet voran.

Die Arbeiten an der Zufahrt Alte Ziegelei, Lostau, haben vor einiger Tagen begonnen. An dem 240 Meter langen und drei Meter breiten Weg wurde zunächst das alte Pflaster entfernt und ein Aushub vorgenommen. Nun ist die beauftragte Baufirma dabei einen frostsicheren Unterbau einzubringen, auf dem dann eine Bitumenschicht aufgezogen wird. Die Baukosten für die Sanierung des Weges belaufen sich laut Verwaltung auf 53.200 Euro. Nach der Fertigstellung dieses Bauvorhabens soll in einem weiteren Schritt der 537 Meter lange und dreieinhalb Meter breite Weg in Richtung Gerwisch, durch die Weiterführung der Betonspurbahn erneuert werden. Als letzte Maßnahme in diesem Jahr, soll der Weg in Richtung Ehle ebenfalls durch eine Betonspurbahn ausgebessert werden. Der 380 Meter lange und 3,5 Meter breite Weg wird ebenso, wie der Weg in Richtung Gerwisch durch die STRABAG AG saniert. Die gesamten Baukosten für beide Wege betragen 148.500 Euro. Die Fertigstellung aller drei Bauprojekte ist für Ende September vorgesehen. 

Die Pflastersteine wurden mit einem Bagger entfernt      Der Unterbau ist eingebracht      Arbeiten an der Zufahrt Alte Ziegelei, Lostau

 

Zurück zur Artikelübersicht