Impfungen im Jerichower Land gehen voran

Veröffentlicht am 10.03.2021, 10:52

Um den Impffortschritt weiter zu beschleunigen, können in Sachsen-Anhalt und damit auch im Landkreis Jerichower Land ab sofort auch Hausärzte gegen Corona impfen. Das Land hat den Impfzentren die Möglichkeit eingeräumt, die Covid-19-Schutzimpfungen auch in Vertragsarztpraxen durchzuführen. „Wir haben bereits in den letzten Wochen Pilotprojekte mit Ärzten im Jerichower Land gestartet und werden dies jetzt sukzessive ausbauen“, erklärt der Leiter des Impfzentrums, Thomas Barz. Wie aktuell die mobilen Teams sollen die Arztpraxen dann vom Impfzentrum mit Impfstoff und Zubehör versorgt werden. Auch die ordnungsgemäße Dokumentation der Impfungen nach den Vorgaben der Corona-Impfverordnung sollen vom stationären Impfzentrum aus organisiert werden.

 Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung. Aktuelle Informationen zur Corona-Virus Entwicklung im Jerichower Land sind auf der Website der Kreisverwaltung unter www.lkjl.de zu finden.

Quelle: Landkreis Jerichowr Land

Zurück zur Artikelübersicht