Jugendfeuerwehren beim Frühlingsmarsch

Veröffentlicht am 04.04.2016, 17:12

Jugendfeuerwehren beim Frühlingsmarsch

<cdl> Die Jugendfeuerwehren unserer Gemeinde nahmen vollständig am 23. Frühlingsmarsch der Freiwilligen Feuerwehr Gerwisch teil.
Mädchen und Jungen aus Schermen, Möser, Körbelitz, Lostau und Hohenwarthe machten sich am Samstag auf um gemeinsam ihre Freizeit mit Gleichgesinnten zu verbringen. Dabei hatten sie nicht nur Spaß bei viel Sonnenschein, sondern maßen sich auch in einem fairen Wettkampf mit anderen Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis und der benachbarten Landeshauptstadt Magdeburg. Insgesamt hatten sich zum Frühlingsmarsch in Gerwisch 19 Jugendfeuerwehren mit 23 Mannschaften angemeldet. 149 Mädchen und Jungen und ihre 46 Betreuer*innen machten sich gemeinsam auf den 6,3 Kilometer langen Rundweg zu den fünf Stationen, an denen Aufgaben mit Feuerwehrbezug warteten. Feuerwehrtechnische Geräte mussten hier ebenso bedient, wie erkannt werden. Auch die Geschicklichkeit und das Allgemeinwissen waren gefragt. Jeweils 100 Punkte gab es an den Stationen zu erzielen. Insgesamt waren also maximal 500 Punkte möglich.

Für die vielen Teilnehmer*innen kochte der Verpflegungszug der Ortsfeuerwehr Gerwisch 25 Kilogramm Nudel mit Tomatensauce. Den Kindern schmeckte es, denn in den Töpfen blieb keine einzige Nudel übrig. Nach der Auswertung aller Laufzettel hieß es noch einmal antreten zur Siegerehrung. Hier konnte leider keine unserer Jugendwehren einen Pokal entgegen nehmen. Die ersten drei Plätze gingen an die Jugendfeuerwehren Niegripp/Schartau, Rothensee und Leitzkau. Die Jugendfeuerwehren Körbelitz und Möser kamen mit jeweils 350 Punkten auf den siebten Platz, gefolgt von Schermen II auf Platz zehn mit 340 Punkten und Schermen I auf Platz 14 mit 300 Punkten[HS1] . Die mit Abstand jüngste Mannschaft war die Lostauer Jugendfeuerwehr, sie kam mit 180 Punkten auf den 23. und damit letzten Platz. Viel Freude auf dem Marsch und an den Stationen hatten dennoch alle. Die Sonne schien und der Spaß an der Feuerwehr konnte einmal ganz anders ausgelebt werden. Im nächsten Jahr wollen dann alle mit eigenen Wimpeln anreisen, das jedenfalls versprach der Gemeindewehrleiter Dirk Jeitner. Die Körbelitzer Ortsfeuerwehr unterstützte zudem den 23. Frühlingsmarsch der Jugendfeuerwehren in Gerwisch mit ihrem Löschgruppenfahrzeug und eigenen Kräften, die eine Station betreuten.

Zurück zur Artikelübersicht