Keine Einsicht – Müll beim Osterfeuer

Veröffentlicht am 22.03.2016, 13:52

Keine Einsicht – Müll beim Osterfeuer

<cdl> Keine Einsicht zeigten bisher Unbekannte bei der Entsorgung ihres Sperrmülls. Anstatt diesen über den Landkreis Jerichower Land kostenfrei zu entsorgen, nahmen sie das, am Wochenende stattfindende, Osterfeuer in Lostau zum Anlass, um hier mit Lacken behandeltes Holz ohne große Umwege zu entsorgen.
Erst vor einigen Tagen hatten die Freiwillige Feuerwehr Lostau und der ihr angeschlossene Förderverein „Sankt Florian“ in einer Mitteilung darauf aufmerksam gemacht, dass es zu einem Ausfall des traditionellen Brauchtumsfeuers in der Ortschaft kommen wird, wenn sich die Bürger*innen uneinsichtig bei der Anlieferung von brennbarem Material zeigen. In den letzten Jahren mussten die ehrenamtlichen aktiven Feuerwehrmitglieder am Tag des Osterfeuers zusätzliche Freizeit aufwenden, um illegal entsorgten Sperrmüll, Rasenmahd und anderen Unrat aus dem aufgeschichteten Holzhaufen zu entfernen. Diese Mehrarbeit wollten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lostau, die im vergangenen Jahr mehr als 2200 Stunden freiwillige Ausbildungs-, Dienst-, und Einsatzzeit für den Schutz der Bürger*innen und deren Habe, sowie für die Unterstützung kultureller Veranstaltungen im Ort aufgewandt haben, in diesem Jahr nicht mehr leisten, daher wiesen sie darauf hin, dass das Osterfeuer auch kurzfristig ausfallen würde, wenn wieder illegal Müll über das Brauchtumsfeuer entsorgt würde.

Nun zeigte sich die Uneinsichtigkeit einzelner wieder deutlich, oder kann hier vom Mutwillen Unbekannter ausgegangen werden die sich gegen öffentliche Feuer aussprechen? Wie dem auch sei, der Wehrleiter der Ortsfeuerwehr Lostau, sowie alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr werden in den nächsten Tagen genau beobachten, was sich auf dem Holzhaufen am Sportplatz so ansammelt und dann entscheiden. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte am Samstag den 26.03.2016 die Möglichkeit nutzen und von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr seinen Grünschnitt anliefern, dann sind die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Lostau vor Ort, um letzte Vorbereitungen für den Abend zu treffen. Hier kann dann direkt abgestimmt werden, was verbrannt werden darf und was nicht, damit am Abend die gesamte Ortschaft bei Musik, Grillgut und Getränken eine traditionelle Veranstaltung genießen kann, die durch die Ortsfeuerwehr Lostau abgesichert, organisiert und durchgeführt wird.

Zurück zur Artikelübersicht