Kleintierzüchter bauten auf

Veröffentlicht am 31.10.2016, 08:48

Kleintierzüchter bauten auf

<cdl> Die jährliche Kleintierausstellung in Lostau schickte am Wochenende bereits ihre Vorboten aus. An und in der Ausstellungshalle, im Alten Dorf, Lostau, war ungewöhnlich viel Betriebsamkeit zu beobachten. Der Grund: Die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins „Elbaue“ Hohenwarthe/Lostau e.V. stellten Käfige auf und richteten die alte Radsporthalle für ihre Zwecke her.
Es gab einiges zu tun in der Ausstellungshalle. Alle Mitglieder, selbst das Jüngste mit neun Jahren, halfen tatkräftig mit, um den rund 240 Tieren einen angemessenen Raum, zur Präsentation, zu bieten. Da reichte es nicht allein die Käfige aufzustellen. Ausschmücken gehörte ebenfalls dazu. Schließlich geht es auch in diesem Jahr um die verschiedenen Vereinsmeistertitel in den Kategorien Kaninchen, Tauben, Hühner und Zwerghühner. Weitere Auszeichnungen auf Kreisebene nicht ausgeschlossen.
Am 5. November ist es soweit, dann öffnen sich die Türen der Kleintierausstellung 2016, in Lostau.
Von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr können Interessierte hier nicht nur die Zuchtergebnisse der Vereinsmitglieder bestaunen sondern auch an einer Tombola teilnehmen, den Streichelzoo nutzen, sich verköstigen lassen und den Wertungsrichtern über die Schultern schauen.
Am Folgetag, den 6. November, versammeln sich dann schon um 9.00 Uhr die Vereinsmitglieder um aus ihren Reihen die diesjährigen Vereinsmeister zu küren. Traditionell sind hier auch der Gemeindebürgermeister, Bernd Köppen und die Bürgermeister der Ortschaften Hohenwarthe und Lostau, Frank Winter und Thomas Voigt, vertreten. „Besucher*innen sind zur Verleihung ebenfalls willkommen“, erklärte der Vereinsvorsitzende Olaf Meseberg. Diese können dann noch bis 16.00 Uhr Fragen an die Vereinsmitglieder stellen und vielleicht selbst gefallen an der Kleintierzucht finden, um vielleicht etwas später die Reihen der Mitglieder im Vereins zu verjüngen.

Zurück zur Artikelübersicht