Lostauer Kürbisfest begeisterte alle Gäste

Veröffentlicht am 02.10.2012, 17:07

Elf Kürbisse gingen in den Wettbewerb

Zwar konnte Bürgermeister Helmer Frommholz wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Noch am Abend drängelten sich zahllose Besucherinnen und Besucher an den Ständen, genossen kleine und größere Kürbisköstlichkeiten. Sie tanzten zur Musik der Lostanos oder plauderten zwanglos mit dem Nachbarn.
Kürbissuppe, Kürbismarmelade oder Kürbis-Cocktail – für jeden Geschmack war in Lostau etwas dabei.
Höhepunkt am Nachmittag war natürlich das traditionelle Kürbiswiegen. Elf riesige gelbe und rote Gemüsekugeln nahmen an dem Wettbewerb teil. Moderiert von Klaus-Peter Grodde wurde auf der alten Waage des Heimatvereins jeder einzelne Kürbis genau ausgewogen, dann das Ergebnis bekanntgegeben:

59,1 Kilo! Der Sieg ging nach Hohenwarthe

Gewonnen hatte Edith Funke aus Hohenwarthe. Ihr Kürbis brachte 59,1 Kilogramm auf die Waage. Auch ihr Lebensgefährte Josef Demian kam mit seinem Kürbis unter die ersten 5. Für die Siegerin hieß es dann: Ab in die Gewinner-Schubkarre zur Siegerfahrt über den kleinen Dorfplatz.
Am Abend dann wurde bei milden Temperaturen noch bis in die Nacht hinein  gefeiert. Einer der großen Getränkerenner war dabei ein Cocktail aus Kürbismark und Sekt. Übrigens: Unter den Kürbisfest-Besuchern war auch der scheidende Ortsbürgermeister von Schermen, Heinrich Bartels.
Leider wurde das tolle Fest durch einen Unfall in Höhe der Pizzeria getrübt: Ein weißer AUDI war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Zurück zur Artikelübersicht