Lostauer Lerchen: Beliebter Chor aufgelöst

Veröffentlicht am 09.01.2013, 13:51

Letzter Auftritt im Seniorenheim

Heiligabend sangen die beliebten Lostauer Lerchen zum letzten Mal. Im Seniorenwohnpark „Zur Heide“ erklangen – nach 179 Konzerten – noch einmal die  Lerchenstimmen bei einem kleinen Weihnachtskonzert für die begeisterten Senioren: „Wir haben zu wenig Männerstimmen und kaum Nachwuchs“, erzählte Chorleiterin Gerlinde Lentzsch, die seit dem 11. Oktober 2000 den Taktstock schwang. Jede Woche übten die Sängerinnen mit Begeisterung und Freude und wurden durch ihre Auftritte weit über die Grenzen Lostaus hinaus bekannt. In vielen mitteldeutschen Städten waren die Lerchen (der Chor war eine Abteilung der Volkssolidarität) gern gehörte und gesehene Gäste. Das ist jetzt leider vorbei.
Heute (9. Januar 2013) wird der Chor erst von Bürgermeister Helmer Frommholz verabschiedet und anschließend offiziell aufgelöst. Schade, denn damit verlieren die Volkssolidarität und auch der Ortsteil Lostau eine Attraktion, die den Menschen viel Freude bereitet hat.

Zurück zur Artikelübersicht