Melderecht: Einführung eines neuen Reisepasses

Veröffentlicht am 15.02.2017, 07:51

Die Verwaltung der Gemeinde Möser teilt mit:

Ab dem 28. Februar 2017 werden, nach der Beantragung, neue Reisepässe ausgestellt. Die neuen Reisepässe enthalten neue Sicherheitsmerkmale die eine Fälschung erschweren und eine Maschinenlesbarkeit gewährleisten sollen. Hierzu zählen:

Neues Sicherheitsdesign

Flexible Passdecke

  • Passkarte aus Polycarbonat
  • Fenster mit Linsenstruktur und Bild der Reisepassinhaberin/des Reisepassinhabers
  •  Neues Sicherheitspapier mit Sicherheitsfaden und Wasserzeichen
  • Mehrfarbiger Nähfaden

Neues Layout der Datenfelder

  • Neue Anordnung der Datenfelder
  • Wegfall „GEB.“ beim Geburtsnamen
  • Verkleinertes Unterschriftsfeld
  • Änderung der Legende „Ausgestellt (Ort)“ in „Behörde“ (Seite 2 des Reisepasses und der Reiseausweise)
  • Passaktennummer mit eigener Legende auf Amtlichen Pässen

Position des Chips

  • Chip in Passkarte integriert (bisher: Passdecke)

Card Access Number (CAN)

  • Card Access Number (CAN) auf Seite 1

Mit der Beantragung fallen zusätzlich neue Kosten an. Der neue Reisepasse wird für Personen über 24 Jahren um einen Euro teuer und kostet dann 60€.

Zurück zur Artikelübersicht