Möser: Urnenanlage nimmt Gestalt an

Veröffentlicht am 12.08.2012, 13:31

Erster Entwurf vorgelegt

Auf der Sitzung des Ortschafsrates am 8. August stellte Uwe Gent vom Bauamt einen ersten Gestaltungsentwurf vor. Der Grund: Schon kurz nach den ersten drei Bestattungen wurde klar, dass nach Lösungen gesucht werden muss,  damit die Anlage sich nicht in "Reih und Glied" und entwickelt und dann wie ein Soldatenfriedhof aussieht. Schnell waren sich die Räte darüber einig, dass die künftigen Grabstellen sollen ab sofort einen Abstand von einem Meter haben sollen. Außerdem wird geplant, die Gräber in Achsen- und Bogenform  anzulegen. Oder aber,  alle Grabstellen werden versetzt eingerichtet.

Arbeitsgruppe ist gefordert

Ferner gelangten die Möseraner Räte zu der Erkenntnis, dass eine zentrale Fläche zum Ablegen von Blumen und Trauerschmuck im Zentrum der Urnengrabanlage errichtet werden soll.
Bis September hat die Arbeitsgruppe nun zeit, genaue Pläne zu erarbeiten, damit der Botschaftsrat dann im Oktober über die endgültige Gestaltung der Urnenanlage entscheiden kann. So könnten die Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen.

Zurück zur Artikelübersicht