Neuer Dienstwagen ist umweltfreundlich

Veröffentlicht am 05.08.2020, 13:17

Die Gemeindeverwaltung Möser geht mit der Zeit: Der neue Dienstwagen ist ein E-Auto, hat also einen elektrischen Antrieb. Der BMW i3 soll der Verwaltung helfen, in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Wege und mit der Zeit zu gehen.

Ein gutes Argument für das Fahrzeug war auch die Finanzierungshilfe des Energieversorgers Avacon. Zur monatlichen Leasingrate gibt das Unternehmen im Rahmen eines Programms für Kommunen 100 Euro pro Monat für drei Jahre zur Leasingrate dazu.

Das neue E-Auto hat eine Höchstgeschwindigkeit von rund 150 Kilometern pro Stunde, mit einer Reichweite von 300 Kilometern. Aufgeladen wird der Akku des Fahrzeugs an der verwaltungseigenen Ladesäule vor dem Verwaltungsgebäude in Möser mit umweltfreundlich erzeugtem Strom.

Zurück zur Artikelübersicht