Neues Schulgebäude eingeweiht

Veröffentlicht am 16.08.2019, 14:39

Das neue Schuljahr beginnt für die Mädchen, Jungen und Lehrer an der Grundschule Möser mit einem Paukenschlag. Pünktlich zum ersten Schultag am 15. August und 100 Jahre nach der ersten Schulgründung in Möser konnte der Neubau auf dem Schulgelände eingeweiht werden. Zum Festakt waren Handwerker, Lehrer und Vertreter aus der Politik gekommen, um sich vom gelungenen Abschluss des lang ersehnten Neubaus zu überzeugen.

Gemeindebürgermeister Bernd Köppen nutzte die Gelegenheit, sich bei allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und Vorarbeit zu bedanken. Das Projekt "Neubau" hatte jahrelangen Vorlauf, Fördermittel gab es nur in geringem Umfang für die technische Ausstattung. Die 3,9 Millionen Baukosten hat die Gemeinde größtenteils aus Eigenmitteln und über einen Kredit finanziert.

Die Schüler können nun in weiteren hellen, freundlichen Räumen lernen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Kreidetafeln gibt es nicht mehr, statt dessen gibt es digitale Tafeln in den Klassenräumen. 2430 Quadratmeter groß ist der Neubau, acht Klassenzimmer und vier Besprechungsräume sowie eine neue Aula finden Platz darin.

Zurück zur Artikelübersicht