ÖSA bringt Scheck

Veröffentlicht am 23.08.2019, 07:41

Die Gemeinde Möser hat von den Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) eine Finanzspritze erhalten. Die ÖSA revanchiert sich damit für die erfolgreichen Anstrengungen der Gemeinde zur Verhütung von Schäden an Gebäuden, Inventar und Vermögen.
Den Scheck über 1280 Euro nahm Bürgermeister Bernd Köppen von ÖSA-Gebietsleiter Erik Lange und Agenturleiter Axel Peters entgegen. „Durch das Geschäftsmodell der ÖSA, das auf solides Handeln und Stabilität statt auf Gewinnmaximierung ausgerichtet ist, konnten die ÖSA Versicherungen im Jahr 2018 weiter wachsen und gute Ergebnisse erwirtschaften“, sagte Erik Lange,  „und daran beteiligen wir die Gemeinden, die eine solide Vorsorge gegen Schäden betreiben.“

Die Gebäudeversicherungen musste die Gemeinde im vergangenen Jahr nur wenig beanspruchen, sodass ein Guthaben entstehen konnte. Bereits zum fünften Mal in Folge können die Versicherungsvertreter mit einem Scheck in die Gemeinde kommen.
Das Geld soll in die Förderung der Schulkinder fließen, wie Bernd Köppen dazu mitteilt. Im Hort der Grundschule stehen Anschaffungen für einen neuen Ruheraum für die Mädchen und Jungen an. Jalousien, Matten, Kissen, Decken und vieles mehr steht dabei auf der Wunschliste, um den Raum so gemütlich wie möglich herzurichten. Die Kinder sollen so nach einem anstrengenden Schultag auch echte Ruhe erleben dürfen.

Zurück zur Artikelübersicht