Sanierung Trauerhalle Schermen: Ende März soll es losgehen

Veröffentlicht am 07.02.2013, 12:01

Circa 35.000 Euro werden die Sanierungsarbeiten der Trauerhalle Schermen kosten. Die Arbeiten werden sich voraussichtlich über mehrere Monate erstrecken. Und genau das ist das Problem, wie Ortsbürgermeister Mirko Simon auf der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates erklärte: "Es ist noch nicht klar, wie während der Bauphase Trauerfeiern möglich sind", sagte er den Räten. Er habe zwar schon bei der Feuerwehr nach Zelten gefragt, "aber", so Mirko Simon, "die sind zu klein." 
Nun soll mit der Verwaltung nach einer Lösung gesucht werden: "Wir werden einen Weg finden", sagte der Ortsbürgermeister.

Zurück zur Artikelübersicht