Sanierungsarbeiten am Weinberg

Veröffentlicht am 09.06.2016, 07:25

Sanierungsarbeiten am Weinberg

<GV/Bauhof> Weinberggeländer und Aussichtsplattform im neuen Glanz
Der Zahn der Zeit und Vandalismus setzten dem Naturholzgeländer und der Aussichtsplattform in Hohenwarthe, Am Weinberg sichtbar zu.
Der Zusammenarbeit von Gemeinde und dem Forstbetrieb Altmark ist es zu verdanken dass hier ein Stück Natur für Spaziergänger und Fahrradfahrer wieder ansehnlich hergestellt wurde.
Etwa 300 laufende Meter Geländer waren zu reparieren oder zu erneuern. Die Aussichtsplattform befand sich in einem desolaten Zustand.
Im März liefen die Sanierungsarbeiten sukzessive an und sind jetzt fast fertiggestellt.
Der Forstbetrieb stellte Holz aus Windbruch und ein Schälgerät zur Verfügung. Etwa 20 Robinienstämme für die Stützen wurden geschnitten. Um die 80 Kiefernstangen für das Geländer schälten die Mitarbeiter des Baubetriebshofes und transportierten alles zum Weinberg.
Dank der 5 AGH Mitarbeiter einer Grünen Maßnahme der Gemeinde zur Verschönerung des Ortes war die Unterstützung der Bauhofmitarbeiter sichergestellt. Denn diese konnten alte marode Hölzer entfernen und Hilfestellungen leisten.

Ohne diese Unterstützung hätten wir das nicht in diesem Zeitraum geschafft, so Ingo Schmalz zuständig für die operative Logistik des Bauhofes Möser, denn Pflichtaufgaben wie Baumpflege, Straßenreparaturen, Unterhaltung der Straßenentwässerung und Grünflächenvorbereitung auf den Friedhöfen vor Beginn der Mähsaison füllen die Auftragsbücher des Bauhofes in den Monaten März und April. Da bleibt keine Zeit für Verschönerungsarbeiten im Außenbereich.
Glanzstück der Arbeiten bildet die Aussichtsplattform von der man weit in die romantische Elbauenlandschaft blickt und bei klarer Sicht sogar den Brocken sieht.
Unter der Regie von Bauhofmitarbeiter Klaus-Dieter Lesiszok wurde hier etwas Rustikales hergestellt was hoffentlich dauerhaft Bestand hat. Das Material hierfür stellte wiederum der Forstbetrieb zur Verfügung. Die aufgestellte Sitzgruppe ist Schwemmmaterial vom Hochwasser 2013 und wurde von Reiner Bornemann wieder aufgearbeitet. Für alle Holzarbeiten in der Gemeinde unser bester Mann so Ingo Schmalz.

Zurück zur Artikelübersicht