Sparkasse stellt Dienst ein

Veröffentlicht am 07.04.2016, 08:41

Die Sparkasse Jerichower Land hat bereits im Dezember 2015 ihren Dienst der fahrenden Geschäftsstelle eingestellt. Damit ist es besonders älteren Einwohner*innen der Ortschaften der Gemeinde Möser, die nicht über eine eigene Geschäftsstelle oder Filiale verfügen, nicht mehr möglich vor Ort Geld abzuheben oder Überweisungsträger abzugeben.
Diesem Thema widmete sich auch der Ortschaftsrat Lostau auf seiner jüngsten Sitzung. Wie der Ortsbürgermeister Thomas Voigt mitteilte, wurde der Dienst der fahrenden Geschäftsstelle wegen der Unwirtschaftlichkeit und des hohen Alters des Fahrzeuges eingestellt, so lautete eine Mitteilung der Sparkasse Jerichower Land, die Voigt verlas. Der Ortschaftsrat Lostau will nun prüfen, in wie weit besonders die älteren Einwohner*innen Lostaus darüber informiert werden können, dass es im örtlichen Discountmarkt die Möglichkeit gibt, ab einem Einkaufswert von 20,00 Euro, Geldabhebungen vom eigenen Konto bis 200,00 Euro durchzuführen. Auch die Installation eines Briefkastens für Überweisungsträger, den dann die Sparkasse einmal wöchentlich entleert, will der Ortschaftsrat prüfen. Gleichzeitig, so Günter Lauenroth, sollte sich der Gemeindeseniorenbeirat dem Thema annehmen und gemeinsam mit Sparkasse und Verwaltung eine Lösung für all die Ortschaften finden, in denen die Sparkasse über keine Geschäftsstelle, Filiale oder Automaten verfügt.

Zurück zur Artikelübersicht