Spendenaufruf des Ortschaftsrates Möser

Veröffentlicht am 17.12.2015, 13:29

Spendenaufruf des Ortschaftsrates Möser

Für die, im Jahr 1944 im Konzentrationslager Theresienstadt, ermordeten Gründer der Gartenstadt Möser AG, William Friedrich (1867 – 1944)  und Wilhelmine Hahlo (1871 – 1945) sollen, im Gedenken an das Wirken und die Umsetzung der Gartenstadtidee, zwei Gedenksteine (Stolpersteine) vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Gartenstadt AG, in der Kastanienallee Möser, gesetzt werden. Der Künstler Günter Demnig hat hierfür bereits sein Kommen zugesagt. Die Einlassung der Stolpersteine vor dem Gebäude soll im Mai 2016 erfolgen.

 

Nun bitten der Ortschaftsrat Möser und der Heimatverein der Gartenstadt Möser e.V. um Spenden, damit dieses Vorhaben realisiert werden kann.
Die Kosten für die beiden Stolpersteine betragen 175 Euro /Netto zzgl. Nebenkosten, sodass in etwa 400 Euro benötigt werden.
Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Möser, die das Gedenken an die beiden, im Nationalsozialismus ermordeten, Begründer der Gartenstadt Möser, weiter forcieren wollen, können sich mit ihrer Spende an den Bürgermeister der Ortschaft Möser, Michael Bremer, wenden.

Zurück zur Artikelübersicht