Volkssolidarität sammelt im Landkreis Spenden

Veröffentlicht am 04.09.2020, 06:00

Zum Auftakt der alljährlichen Haus- und Straßensammlung der Volksolidarität empfing Landrat Dr. Steffen Burchhardt am Freitag in seinem Büro Vertreter des Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Mit einer Geldspende gab Landrat Dr. Burchhardt den Startschuss für die unter dem Motto „GUTES IM SINN“ vom 1. September 2020 bis 31. Oktober 2020 durchgeführte Spendenkampagne.

 „Seit 75 Jahren engagiert sich die Volkssolidarität für Menschen, die im Alltag unsere Unterstützung brauchen. War dieses Engagement vor Corona schon von großer Bedeutung, nahm es in den vergangenen Monaten einen besonderen Stellenwert ein. Ehrenamtliche in allen Bereichen sorgten und sorgen dafür, dass auch in schwierigen Zeiten jemand da ist und hilft, in welcher Form auch immer. Mein großer Dank gilt daher den vielen im Ehrenamt Tätigen, die in zahlreichen Organisationen und Vereinen unermüdlich für die Gesellschaft im Einsatz sind“, so Landrat Dr. Burchhardt.

 Auch Martina Richter, Regionalverbandsleiterin der Volkssolidarität, dankt den Ehrenamtlichen für ihre Arbeit:“ Allein im Jerichower Land sind 1.400 Mitglieder in 30 Ortsgruppen für die Volkssolidarität tätig und leisten vor Ort so wichtige Arbeit wie Nachbarschaftshilfe, organisieren Veranstaltungen oder führen Besuchsdienste durch. Damit wir diese zahlreichen Angebote auch finanzieren können, stellen die jährlichen Spendensammlungen eine wichtige Form der Unterstützung für uns dar.“

 Damit die Spendenaktion auch zu Corona-Zeiten durchgeführt werden kann, erfolgen die Besuche an der Haustür unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften. Zudem können sich die Sammlerinnen und Sammler durch einen entsprechenden Ausweis legitimieren, damit etwaiger Spendenmissbrauch unterbunden wird.

(Quelle: Landkreis Jerichower Land)

Zurück zur Artikelübersicht