Weihnachten in Hohenwarthe

Veröffentlicht am 29.11.2016, 09:59

Weihnachten in Hohenwarthe

<cdl> Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, dann ziehen sich die allermeisten zurück ins Warme, um dort Gemeinschaft zu leben. Der Ortsbürgerverein Hohenwarthe lud deshalb auch in diesem Jahr zu seinem traditionellen Weihnachtsbasteln für Jung und Alt ein.
Basteln von null bis 99 Jahre nannte es die Vereinsvorsitzende Inge Fabian scherzhaft, obwohl sie damit nicht ganz falsch lag. Für alle Altersklassen und Geschicklichkeitsstufen hatte der Verein Bastelobjekte und vor allem Bastelmaterial bereitgestellt. Für die Kinder gab die Möglichkeit, zwischen dem Anfertigen eines Türanhängers und eines Nikolausschuhs zu wählen. Die Erwachsenen hingegen durften sich an Weihnachtskränzen und Gestecken versuchen. Dabei roch es nicht nur nach Kleber und frischem Tannengrün, auch Spekulatius, Lebkuchen und Stollen dufteten herrlich und verführten dazu, einmal öfter zuzugreifen. Während die Erwachsenen dazu einen heißen Glühwein genossen, konnten die Mädchen und Jungen mit Kinderpunsch anstoßen. Es hatte mitunter den Anschein, eine kleine Familie treffe sich zur gemeinsamen Handarbeit.

Herzlich war der Umgang miteinander und wusste ein fleißiger Bastler mal nicht weiter, bekam er rasch Hilfe. Vor allem Marie (4), Gill (7), Helen (8), Julia (12) und David (15) hatten ihren Spaß mit Schere, Glitzer, Heißklebepistole und natürlich an den, mit viel Liebe hergestellten, Weihnachtsobjekten. So verging der Nachmittag viel zu schnell und das nächste große Weihnachtsereignis klopfte bereits an die Tür, das Schmücken des Ortseingangs. Ein neuer Kranz wurde hier am großen Mast aufgezogen und stämmige Weihnachtsmänner übernehmen seitdem die Begrüßung der Ortsgäste. Nur einen Tag später ging es erneut in die Kälte. Diesmal war das Aufstellen der Weihnachtspyramide und der Weihnachtskrippe Programmpunkt beim Ortsbürgerverein. Tatkräftig kümmerten sich auch in diesem Jahr die Männer um das Aufstellen der Pyramide und der Krippenscheune, während die Damen die Dekoration der beiden Ensembles übernahmen. Nun schloss sich bereits der nächste weihnachtliche Höhepunkt an. Am 03.Dezember laden Ortsbürgerverein, Feuerwehr und alle anderen Vereine des Ortes zum Weihnachtsmarkt auf den Gemeindehof.

Zurück zur Artikelübersicht