Weihnachtslieder über die See

Veröffentlicht am 19.12.2015, 10:16

Weihnachtslieder über die See

Bekannte Gesichter, aber auch solche die sonst nur am Haus mit dem Glockenturm vorbeifahren, waren gestern in der evangelische Kirche Möser zu sehen. Voll war das Gotteshaus, voll bis auf den letzten Stehplatz. Selbst eilig herbeigebrachte Stühle konnten den Bedarf nicht vollständig decken. Der Grund für so viel Andrang war der Auftritt des Shanty-Chors Gerwisch, der zum einzigen Auftritt in unserer Gemeinde einlud.
21 Chormitglieder waren dann auch nach Möser gekommen, um klassische Arbeitslieder der Matrosen und seemännische Unterhaltungskunst zu präsentieren. Gekleidet in ihren typischen blauen, weiß gestreiften Matrosenhemden, begleitet durch Akkordeon, Gitarre und Keyboard, machte der Chor schon äußerlich viel her.

Das Besondere - auch vier Frauen, darunter zwei Sängerinnen, sind im Shanty-Chor Gerwisch vertreten. Das 90-minütige Weihnachtskonzert für und mit den Gästen, bot typisch Matrosen- und seemännische Weihnachts-Shantys, sowie Gedichte, die unter anderem mit bekannten Weihnachtsmelodien, aber gänzlich unbekannten Seemannstexten daherkamen. Statt „Freue dich ‚s Christkind kommt bald“, hieß es da beispielsweise „Still die See in der Nacht“. Auch der Nikolaus wurde besungen und das Ende des Jahres am Pier. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich Bürgerinnen und Bürger aller Ortsteile, sowie der Landrat des Jerichower Landes, Steffen Burchhardt.

Zurück zur Artikelübersicht