Wettbewerb wird verschoben

Veröffentlicht am 16.06.2020, 12:11

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat den 27. Bundeswettbewerb und in der Folge auch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt den 11. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" um ein Jahr verschoben. Der ursprünglich geplante Ablauf kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht eingehalten werden. Die Bewerbungen können jetzt bis zum 15. Juni 2021 an den Landkreis Jerichower Land, Fachbereich Bau, Bahnhofstraße 9 in 39288 Burg oder per Mail an bau@lkjl.de gerichtet werden. Die aktualisierten Unterlagen sind auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.lkjl.de in der Rubrik Wirtschaft und Verkehr abrufbar.  

Erstmals können sich auch Vereine und Gemeindevertretungen der Ortschaften zum Wettbewerb anmelden und mittels pfiffiger Ideen und innovativer Projekte zeigen, wie die Einwohner die Zukunft ihres Dorfes aktiv mitgestalten. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, das Themenfeld kann jeder Teilnehmer für sich abstecken, um sein ganz eigenes Potential zu präsentieren.

Teilnahmeberechtigt sind alle Orte, Ortschaften oder Ortsteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Gewinner der jeweiligen Kreiswettbewerbe treten im folgenden Landeswettbewerb an und erhalten dort die Möglichkeit, sich für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren. Den Siegern auf Landesebene winken zudem Preisgelder bis zu 3.000 Euro und bis zu 15.000 Euro auf Bundesebene. Darüber hinaus werden auch Sonderpreise für besondere Initiativen vergeben.

Quelle: Landkreis Jerichower Land

Zurück zur Artikelübersicht