Wirtschaftsweg fertiggestellt

Veröffentlicht am 04.11.2015, 17:13

Wirtschaftsweg fertiggestellt

Die gestrige Bauabnahme am Wirtschaftsweg Alter Bahndamm, Lostau, ergab von Seiten der Gemeindeverwaltung keinerlei Beanstandungen.
Der Leiter des Ordnungsamtes, Hartmut Dehne, und Verwaltungssachbearbeiterin Ute Erdmann, die mit der Maßnahme betraut wurde, schauten sich gemeinsam mit den Vertretern der bauausführenden Firmen und des Ingenieurbüros den 672 Meter langen und dreieinhalb Meter breiten Wirtschaftsweg unterhalb des Alten Bahndammes an. Dabei bemerkte Ingenieur Konrad Spiegler, dass im Vorfeld der Baumaßnahmen eine Bodenuntersuchung durchgeführt werden musste, um die Tragsicherheit der neuen Bitumen-Asphaltdecke gewährleisten zu können. Nachdem die Ergebnisse vorlagen, wurde ein Auskoffern des Weges angeordnet und ein neuer Unterbau in Form einer Schottertragschicht eingebracht. Erst danach konnte die Fertigstellung mit Bitumen-Asphalt beginnen. Zur Maßnahme, die zu 100 Prozent gefördert durchgeführt werden konnte, gehörten auch die Modellierung des Deichfußes und die Schaffung von Abflussmöglichkeiten für Dräng- und Niederschlagswasser, darauf wies Konrad Spiegler bei der Begehung explizit hin. Mit der neuen Modellierung, so Spieler weiter, sei eine Pflege des Deichfußes ohne großen Aufwand möglich. Bei der Sanierung des Wirtschaftsweges wurden auch zwei etwa 20 Meter lange Ausweichbuchten geschaffen, um ein Vorbeifahren von Fahrzeugen auf dem Weg zu ermöglichen. Auch die Deichverteidigungswege wurden durch eine Bitumen-Asphaltschicht an den Wirtschaftsweg angeschlossen, so Spiegler abschließend. Der Ordnungsamtsleiter Hartmut Dehne ergänzte die beschriebene Maßnahme mit dem Hinweis, dass auch der ehemalige Grünschnittsammelplatz neu eingefasst und befestigt wurde. Dieser soll nun zukünftig bei Hochwassergefahr als Material- und Sammelstelle dienen. Darüber hinaus, wurde eine Lösung für das Drängwasser an Siel 2 realisiert. Durch Aufpflasterung wurde ein Stellplatz für eine mobile Pumpenanlage geschaffen. Von hier aus soll das, sich im Graben hinter Siel 2 sammelnde Drängwasser, wieder vor den Deich gepumpt werden. Die Gesamtkosten für die Maßnahmen zur Beseitigung der Hochwasserschäden in diesem Bereich betragen 188.000 Euro.
Obwohl der Wirtschaftsweg fertiggestellt ist, kann dieser derzeit noch nicht befahren werden. Es fehlen noch 80 Bäume, die als Ersatzpflanzung für die Oberflächenversiegelung angeordnet wurden. Nachdem auch die, zu 100 Prozent geförderten, Maßnahmen: Sanierung des Verbindungsweges am Alten Schuldamm und Sanierung der Straße Hinter den Gärten abgeschlossen sind, wird dann auch das Befahren des Wirtschaftsweges am Alten Bahndamm möglich sein. Hier rechnen die bauausführenden Firmen und die Gemeindeverwaltung mit einem Bauabschluss zum Ende des Monats. Die Kosten für die Sanierung des Verbindungsweges am Alten Schuldamm und für die Straße Hinter den Gärten wurden mit 118.000 Euro veranschlagt.

noch ist der Wirtschaftsweg am Alten Bahndamm gespeert
Begutachtung der Anbindung, der Deichverteidigungswege Auf dem alten Grünschnittsammelplatz ist abladen von Müll verboten

 

Zurück zur Artikelübersicht