Heimatstube Lostau eröffnet: Lebendige Vergangenheit trifft auf aktive Gegenwart

Veröffentlicht am 21.06.2012, 09:17

Neben Gemeindebürgermeister Bernd Köppen, Ortsbürgermeister Helmer Frommholz und  dem Landtagsabgeordneten Markus Kurze waren auch zahlreiche Gäste vom Heimatverein  Groß Börnecke gekommen. Sie hatten die Lostauer bei der Entwicklung des Museumskonzepts tatkräftig unterstützt. Und dann standen natürlich auch viele Neugierige, die unbedingt das kleine aber feine, neue Lostauer Heimatmuseum besichtigen wollten, erwartungsvoll auf dem Platz und warteten darauf, dass die Räume endlich freigegeben wurden.
www.gemeinde-moeser.de
hatte bereits vor der offiziellen Eröffnung einen Blick in die Lostauer Heimatstube werfen dürfen und das neue Museum ausführlich vorgestellt.    
Lesen Sie  nun, was Vereinsvorsitzende Kerstin Voigt anlässlich der Eröffnung des „kleinen Schatzkästchens“ des Heimatvereins sagte.    

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte Sie recht herzlich zur Eröffnung unserer Heimatstube begrüßen und freue mich, dass so Viele unserer Einladung gefolgt sind. Besonders begrüßen möchte ich an dieser Stelle den Bürgermeister der Einheitsgemeinde - Herrn Bernd Köppen, den Bürgermeister des Ortsteils Lostau, Herrn Helmer Frommholz, sowie den Landtagsabgeordneten Herrn Markus Kurze.
Als wir vor einem Jahr  beschlossen haben,  in den Räumen des Gemeindehauses - die uns dankenswerter Weise durch die Gemeinde zur Nutzung freigegeben wurden-  eine Heimatstube zu errichten, wussten wir zwar schon im Groben,  wie alles werden sollte, doch mit dem Ergebnis, wie sich die Räume nun heute für die Besucher öffnen,  hatte damals noch keiner gerechnet.

Dank an alle Unterstützer und Helfer

Da wir in unserem Verein für verschiedene Aufgabengebiete jeweils verantwortliche Arbeitsgruppen haben, wurde so auch für die Heimatstube eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Peter und Silvia Hentschel, Edeltraud und Günter Schulze sowie Heike und Peter Grodde,  gegründet. Deren unermüdlichem Einsatz, sowie Fleiß und Ideenreichtum ist es letztendlich zu verdanken,  wie sich uns die Heimatstube nun heute präsentiert.  Aber auch durch  die Hilfe und Unterstützung von vielen Mitgliedern des Vereines, sei es durch Arbeitskraft oder durch die Bereitstellung von Möbeln, Hausrat, alten Karten und Dokumenten und dergleichen mehr, konnte diese Heimatstube realisiert werden.

Viele Lostauer Bürger und Bürgerinnen, nicht zu vergessen die Freunde der Heimatstube Groß Börnecke, haben uns in verschiedener Weise unterstützt und somit zum Gelingen unseres Vorhabens beigetragen. Besonders bedanken möchten wir uns jedoch bei Herrn Bernhard Schulze, der unserem Verein für die Heimatstube die historische Fahne des Männergesangsvereines von Lostau,  sowie aus dessen Fundus die alten Gesangsbücher, Noten und Urkunden überlassen hat.  Ein altes Foto von diesem Verein, auf dem viele Anwesende ihre Verwandten wiedererkennen werden,  bereichert dank Herrn Schulze unsere historische Sammlung.
Das Außergewöhnliche jedoch an unserer Heimatstube besteht darin, dass unser Bürgermeister Herr Frommholz seine Sprechstunden in diesen Räumen abhält. Somit "lebt" unsere Heimatstube und ist nicht nur ein Ausstellungsraum.  Wir erhoffen uns dadurch viele Anregungen und Hinweise von den Besuchern.
Zukünftig soll die Heimatstube jeden ersten Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. Zu  verschiedenen Themen sind Veranstaltungen und Ausstellungen vorgesehen.  So ist unter anderem  geplant, unter Anleitung der älteren Bewohner,  alte Kochrezepte nachzukochen und auch gleich hier zeitgemäß an historisch gedeckter Tafel zu verzehren.

Angedacht ist ebenso ein Spielenachmittag, bei dem die Kinder mit unseren alten Spielsachen spielen dürfen. Hier sollen die Eltern gleichzeitig durch Gespräche erfahren, wie es früher in einer Großfamilie zugegangen ist. Wie haben die Kinder damals gespielt, was bekamen sie zu essen, wie war der Alltag organisiert usw.?  Übrigens  ist die Erforschung des Lebens in einer Großfamilie ein großer Schwerpunkt bei der geschichtlichen Betrachtung und Darstellung.
Meine Damen und Herren, begeben Sie sich mit uns auf eine Reise in die Vergangenheit und bereichern Sie unsere Heimatstube mit vielen Ideen, Geschichten und Überlieferungen. Wir freuen uns  über alles was sie uns an Ausstellungsstücken überlassen oder zur Leihgabe bereitstellen möchten.
Die Heimatstube Lostau ist hiermit eröffnet!
Ich wünsche uns allen einen wunderschönen Tag!

Noch mehr Bilder von der Eröffnung finden Sie in der Bildergalerie. Mit einem Doppelklick auf das jeweilige Foto, vergrößern Sie die Bilder. Viel Spaß beim Betrachten.

Zurück zur Artikelübersicht