So geht es auch: Ortsräte unterstützen Heimatverein

Veröffentlicht am 12.08.2012, 11:41

Problem erkannt – Problem gelöst

Der Heimatverein Möser benötigt dringend eine Abstellmöglichkeit für die vielen Utensilien, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben: Dekomaterial, Weihnachtshütten, und, und, und… Deshalb stellte der Verein jetzt beim Ortschaftsrat den Antrag, einen Container am Bürgerzentrum aufstellen zu dürfen.
Mit diesem Thema beschäftigten sich nun die Ortsräte auf ihrer Sitzung am 8. August. Übereinstimmend lobten alle Anwesenden die wichtige und erfolgreiche Arbeit des Vereins und betonten, dass unbedingt eine Unterbringungsmöglichkeit in der Nähe des Bürgerzentrums für die Sachen gefunden werden müsse. Uwe Gent vom Fachbereich 2, Abteilung Hoch- und Tiefbau unterstützte das Vorhaben und bestätigte, dass die Verwaltung gerne mit einer Containerlösung arbeiten würde. Angedacht sei ein Container von drei mal sechs Meter Größe, der es gerade den älteren Mitgliedern des Heimatvereins leichter machen würde, problemlos an die Gegenstände heranzukommen.

Trafohäuschen kommt weg – Container folgt

Ortstermin auf dem Parkplatz vor dem Bürgerzentrum. Fotos: Thomas PfundtnerIn ruhiger und sachlicher Atmosphäre erläuterte Uwe Gent, wo der Container am besten aufgestellt werden könne und welche Dinge zu beachten seien.
In diesem Zusammenhang erwähnte er auch, dass die Trafostation, die auf dem Parkplatz vor dem Bürgerzentrum steht, demnächst wegkommt. Grund: E.on-Avacon plant eine neue Vernetzung und das neue Trafohäuschen soll künftig an einem anderen Platz stehen. Schnell wurde klar, dass der bisherige Standort des Stromhäuschens ein idealer Standort für den Heimatverein-Container sein könne.
Matthias Bosse schlug daraufhin vor, dass der Ortschaftsrat sofort nach der Sitzung zum Parkplatz gehen solle, um sich ein Bild zu machen. Nachdem durch Ortsbürgermeister Michael Bremer die dafür nötigen Formalitäten (satzungsgemäße Ablauf- und Beendigung der Sitzung) abgewickelt wurden, kam der Rat schnell zum Ende und machte sich gemeinsam auf den Weg zum Parkplatz.
Hier in diesem Gebüsch soll das neue Trafohäuschen stehen. Der Heimatverein-Container kommt dann an den ehemaligen Trafohausplatz.Hier erläuterte Uwe Gent noch einmal, wo die neue Trafostation stehen soll und wo der Container stehen werde. Übereinstimmend beschloss der Rat auf dem Platz vor dem Bürgerzentrum, dieser Lösung zu folgen und gab Uwe gent mit auf den Weg "für schnelle Erledigung zu sorgen". Dann bedankten sich die Räte ausdrücklich bei Uwe Gent für die tolle Vorarbeit, "die die Verwaltung in dieser Sache geleistet hat."
Wenn nun alles glatt geht (inklusive der Gespräche mit E.on-Avacon), steht der neue Container des Heimatvereins vielleicht schon in zwei Monaten zur Verfügung.  So geht's also auch…    



Zurück zur Artikelübersicht